Miteinander statt nebeneinander

Vertrauen und Zuversicht schaffen – gemeinsam für Eltern und Kind einstehen: Um diese großen Herausforderungen geht es in Schwangerschaft, Geburt und früher Kindheit. Die Realität sieht oft anders aus. Ärzt*innen und Hebammen sind gestresst, weil zeitlicher und wirtschaftlicher Druck immer dominanter werden und es oft keine klare Rollenverteilung gibt. Fast jedes zehnte Kind wird in Deutschland zu früh geboren, viele Schwangere leiden unter Stress und Ängsten. Sie finden kaum noch Hebammen und Gynäkolog*innen, die Kreißsäle sind immer öfter überfüllt. Es ist viel Vertrauen verloren gegangen.

Dem wollen wir etwas entgegensetzen: Beim Kongress „WIR – von Anfang an“ holen wir alle Beteiligten an einen Tisch: Frauen- Kinderärzt- und Jugendärzt*innen, Hebammen und Eltern. Gemeinsam wollen wir ausloten, was es braucht, um Vertrauen und Respekt zu stärken. Anhand von Best-Practice-Beispielen und neuen Versorgungsmodellen wollen wir zeigen, welche Lösungen in der Praxis umgesetzt werden können.

 

Wir wollen neue Wege gehen – neue Netzwerke anstoßen – neue Perspektiven entwickeln.

Gehen Sie mit? Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Sehr geehrte Kongressteilnehmerinnen und Kongressteilnehmer,

 

ich freue mich, Sie als Schirmherrin hier in Stuttgart zum Kongress „Schwangerschaft und Geburt als Grundlage der Gesundheit“ willkommen zu heißen.

Eine Versorgung unserer Schwangeren und Neugeborenen in bestmöglicher Qualität ist uns allen ein besonderes Anliegen. Damit Behandlung und Versorgung immer auf hohem Niveau erhalten bleiben, sind Fortbildungen und der interdisziplinäre Dialog von großer Bedeutung. Daher freue ich mich auf den Austausch im Rahmen des Kongresses.

Schwangerschaft und Geburt sind für die werdenden Eltern eine aufregende und schöne Zeit. Es ist allen Beteiligten ein Anliegen, Eltern und Kind in dieser Zeit intensiv zu begleiten und bei Bedarf zu unterstützen.

Über die gesamte Zeit von Schwangerschaft und Geburt können Familien darin gestärkt werden, für die eigene Gesundheit und die ihres Kindes gut zu sorgen. Gerade in dieser Lebensphase wollen Eltern die besten Voraussetzungen für sich und ihr ungeborenes Kind schaffen und sind in dieser Zeit besonders interessiert an Präventionsthemen und Maßnahmen der Gesundheitsförderung. Neben den notwendigen gesundheitsförderlichen Rahmenbedingungen kommt dabei den betreuenden Teams eine besondere Bedeutung zu.

Das Thema Gesunde Kinderentwicklung beginnt mit der Schwangerschaft, insofern ist es gut, dass sich die Vertreter der Ärzteschaft, der Eltern und der Hebammen gemeinsam diesem Thema widmen. Aufgrund der vielfältigen Berührungspunkte zwischen dem Ministerium für Soziales und Integration mit Ihren Fachgebieten übernehme ich gerne die Schirmherrschaft für diesen Kongress. Nicht nur für Ihre Fachdisziplinen, sondern auch für die werdenden Eltern ist es gut zu wissen, dass sich die behandelnden Teams austauschen, um gemeinsam weiterhin eine Versorgung in bestmöglicher Qualität zu gewährleisten.

Ich wünsche Ihnen, liebe Kongressteilnehmerinnen und Kongressteilnehmer, einen guten Tagungsverlauf und viele neue Erkenntnisse für Ihre tägliche Arbeit.

Herzliche Grüße
Ihre

Staatssekretärin Bärbl Mielich MdL
Ministerium für Soziales und Integration

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.
» In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.» OKAY